Ursula Berger

Dr. Med. Vet.

Aufgewachsenen bin ich mit meinen zwei Geschwister auf einem Bauernhof in Trubschachen. Schon von klein an lernte und schätzte ich die verschiedenen Arbeiten auf dem Betrieb, vor allem die Stallarbeit und den Umgang mit den Tieren machten mir immer Freude. Die Schulzeit absolvierte ich in Trubschachen und Langnau, das Gymnasium besuchte ich in Burgdorf. Während dem Gymnasium entdeckte ich die Naturwissenschaften, vor allem die Astronomie faszinierte mich sehr fest. So war für mich klar, nach der Matur studiere ich Physik. Nach kurzer Zeit fehlten mir (obschon mich die Themen sehr interessierten) einfach der Umgang mit Tieren und die Stallluft. So wechselte ich nach einem Jahr die Studienrichtung und begann mit dem Veterinärmedizin Studium an der Universität Bern. Während den 5 Studienjahren arbeitete ich immer wieder als Aushilfe im Service. Die Tierarztpraxis am Bahnhof, die ich natürlich von zu Hause her kannte, durfte ich besser kennenlernen. So konnte ich die Tierärzte begleiten, diverse Praktika absolvieren und später Mithelfen beim Blutproben sammeln oder bei der Blauzungenimpfung. Im Herbst 2007 konnte ich das Studium abschliessen und nahm meine Doktorarbeit in Abgriff. Während 2 Jahren beschäftigte ich mich mit dem Bakterium Streptococcus uberis als Erreger von Euterentzündungen und gewann so einen Einblick in die Milchbakteriologie. Im September 2009 begann ich als Assistentin in der Tierarztpraxis Dr. M. Stettler in Heimenschwand. Seit April 2012 arbeite ich nun in der Tierarztpraxis am Bahnhof. In meiner Freizeit backe und koche ich sehr gerne; bin in der Badi am schwimmen oder lese ein gutes Buch.